Heizölpreise

Überteuerte Heizölpreise

Die Eichämter der Bundesländer schätzen, dass bei jeder zehnten Heizöl-Lieferung in Deutschland zu wenig Heizöl in die Tanks gelassen wird. Es soll sich dabei um Beträge in Höhe von 10.000 bis 14.000 Euro pro Monat und Tankwagen handeln. Hochgerechnet bedeutet dies auf die Bundesrepublik bezogen eine unglaubliche Summe in dreistelliger Millionenhöhe. Der Kunde ist wie so oft durch einen überteuerten Heizölpreis der Geschädigte. Neun von zehn Kundenbeschwerden über die Abrechnung falscher Heizölpreise, die bei den Eichämtern eingehen, sind berechtigt und werden entsprechend behandelt. In der Regel ist davon auszugehen, dass die Kunden es gar nicht bemerken das sie beim Heizöl-Kauf hinterhältig betrogen wurden. Es sind mittlerweile unzählige Möglichkeiten bekannt, Tankwagen so zu manipulieren um in Wahrheit nicht die bestellte Menge Heizöl in die Tanks der Kunden fliessen zu lassen und Ihnen trotzdem die vereinbarten Heizölpreise zahlen zu lassen. Um Klarzustellen: die große Zahl der seriösen Brennstoffhändler und dessen ordnungsgemäß arbeitendes Personal ist hier natürlich in keiner Weise angesprochen.heizölpreise

heizölpreise

Heizölpreise in geographischer Abhängigkeit 


Heizölpreise werden täglich ermittelt und unterliegen ständigen Schwankungen. Bereits innerhalb weniger Tage können sich deutliche Veränderungen der Heizölpreise ergeben ! Die Heizölpreise sind regional nicht einheitlich, sondern es existiert ein leichtes Nord-Süd-Gefälle. So ist in Bayern für Heizöl meist mehr zu zahlen als im Norden der Republik, was mit höheren Transportkosten begründet werden kann. Veränderungen der Heizölpreise vollziehen sich bundesweit meist absolut gleichartig.

Deshalb sind einige Regeln beim Heizöl-Kauf zu beachtenHeizölpreise